in Zuckerrüben:

EC Rüben FINAL

Anwendungsempfehlung

OPTIMIERTE PFLANZENERNÄHRUNG

Zuckerrüben sind faszinierend, wenn man sich wieder einmal vor Augen führt, wie enorm effektiv pro Flächeneinheit Zucker produziert wird. Um dieses Ertragspotential voll ausschöpfen zu können ist eine adäquate Stickstoffversorgung von Nöten. Unser Produkt BAKTON eignet sich hervorragend als Ergänzung zur org. bzw. min. Düngung für die Anwendung in Zuckerrüben: Sie können BAKTON einfach mit den NAKs kombinieren und eine extra Überfahrt einsparen. BAKTON bindet Luftstickstoff und macht ihn pflanzenverfügbar. Unschlagbar ist die Produkteigenschaft, dass den Pflanzen nur so viel N zur Verfügung gestellt wird, wie die Pflanze nachfragt. Die Zuckerrübe wird also nicht mit Stickstoff überfrachtet, der Amino-N-Gehalt erhöht sich nicht übermäßig, womit wiederum hohe Zuckergehalte gewährleitet sind! BAKTOPK liefert in den ersten 30 Tagen nach der Anwendung nochmals 30kg P und K aus dem Bodenvorrat nach. Die jungen Rüben profitieren hiervon ebenfalls enorm.

BLATTDÜNGUNG

Eine Blattdüngung in Zuckerrüben ist auf vielen landwirtschaftlichen Betrieben standard. Aufgrund ihres hohen Blattflächenindexes ab  Reihenschluss, kann die Zuckerrübe Nährstoffe sehr effizient über ihren Blattapparat aufnehmen und verwerten. Auf der anderen Seite bietet diese Eigenschaft den Landwirten die Möglichkeit auch kurzfristig reagieren zu können und Stressphasen abzumildern. Eine sinnvolle Ergänzung zu den üblichen Borpräpararten stellt sicherlich SIPROPLANT® und/oder HUMINAKTIV+ dar. SIPROPLANT® enthält, neben seinem Silizium-Wirkkomplex, viele weitere wichtige Mikronährstoffe, die für eine gesunde Pflanzenernährung wichtig sind.  HUMINAKTIV+ enthält Humin- und Fulvosäuren, die die Nährstoffaufnahme optimieren und die Stresstoleranz erhöhen; HuminAktiv ist also vor Allem Mittel zum Zweck!

GESUNDERHALTUNG

Den Blattapparat der Zuckerrübe möglichst lange gesund zu halten, ist eine zentrale Aufgabe eines jeden Rübenanbauers, um  maximale Zuckererträge generieren zu können. Lange Zeit waren chemische Fungizide hoch wirksam. Aufgrund der Reduktion zugelassener Wirkstoffe, aber vor Allem auch aufgrund einer steigenden Resistenzentwicklung von Pilzkrankheiten sollten Rübenanbauer umdenken. Zum Teil werden bereits Kupferpräparate aus dem ökologischen Landbau genutzt. Schwermetalle als Fungizidersatz sind allerdings nicht unsere Lösung. Unsere Lösung heißt Vorbeugung, Pflanzenstärkung und Aktivierung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte mit SIPROPLANT®, KRÄUTEREXTRAKTE UND SCHWEFELFIX 800. SIPROPLANT® wirkt vor Allem über die Stabilisierung der Zellverbände, KRÄUTEREXTRAKTE und SCHWEFELFIX 800 mit bekanntem Netzschwefel-Effekt wirken auch direkt verdrängend auf pilzliche Schaderreger ein.