im Raps:

EC Raps FINAL

Anwendungsempfehlung

VORWINTERENTWICKLUNG

Der Grundstein für hohe Rapserträge wird bereits im Herbst mit einer guten Vorwinterentwicklung und dementsprechend möglichst großen Wurzelhalsdurchmessern gelegt. Raps folgt standardmäßig einer Getreide-Vorfrucht. Hohe Strohmengen und schlechte  Strohrotte vermindern die Auflaufraten von Raps, stören die Wurzelentwicklung und immobilisieren Stickstoff. Mit der CARBONSAVE®- Strohanwendung direkt nach der Getreideernte vor der ersten Bodenbearbeitung kann man diesen Effekten effizient begegnen auch in Zeiten einer immer weiter eingeschränkten Herbstdüngung. Letzteres macht natürlich auch den Einsatz unserer mikrobiologischen Nährstofflieferanten BAKTON und BAKTOPK sehr interessant, wenn dem Raps ausreichend Nährstoffe schon im Herbst zur Verfügung gestellt werden sollen. Lassen Sie uns einen individuellen Anwendungsvorschlag für Sie ausarbeiten!

 

PFLANZENSTÄRKUNG

Raps gilt oft als sehr widerstandsfähige Kulturpflanze, welche im Vegetationsverlauf noch viel kompensieren kann. Tatsächlich ist Raps hochattraktiv für eine Vielzahl tierischer und pilzlicher Schaderreger. Darüber hinaus ist auch der Fungizid-/ Wachstumsreglereinsatz oft schwer in seiner Wirkung vorhersehbar und oft purer Stress für die Pflanze. Aus unserem Bereich SMART GROWING® empfehlen wir in diesem Fall die SIPROPLANT®-Anwendung im Herbst bei genügend Blattmasse. Der hier enthaltene Wirkkomplex auf Siliziumbasis stärkt die Zellwände und unterstützt das Wurzelwachstum. Kräftigere, vitale und standfeste Bestände ohne frühe Fungizidanwendung im Herbst sind die Folge. Wir beobachten nach der Anwendung oft eine spätere Abreife und deutlich mehr Nebentriebe. In Kombination mit SIPROPLANT® empfehlen wir unsere KRÄUTEREXTRAKTE. Angewendet werden diese nach der Bestockung in der Hauptwachstumsphase mit SCHWEFELFIX 800 zur Gesundhaltung bis zur Abschlussbehandlung.

 

BLÜTENBEHANDLUNG

Die Blütenbehandlung oder Abschlussbehandlung im Winterraps ist die letzte Möglichkeit der Einflussnahme auf die Abreife, Ertrags- und Qualitätsbildung. Unser SMART GROWING® System bietet Ihnen an dieser Stelle, auch in Kombination mit notwendigen Fungiziden und/Insektiziden, zwei wichtige Stellschrauben mehr an. Mit dem Einsatz von SIPROPLANT® in diesem Entwicklungsstadium können wir die Schotenpatzfestigkeit erhöhen und damit die Vorernteverluste deutlich reduzieren. Nebeneffekt: weniger Ausfallraps. Unsere zweite Stellschraube ist SCHWEFELFIX 800. Die Mitnahme von SCHWEFELFIX 800 sichert ihre Erntequaltität, indem die Ölgehalte gesteigert werden können. Pflanzenanalysen belegen immer wieder, dass die frühe Schwefeldüngung Anfang März richtig und wichtig ist, hintenraus jedoch oft Schwefel fehlt. Deshalb SCHWEFELFIX 800 zur Abschlussbehandlung!