BaktoN

ist ein mikrobiologisches, stickstoffbindendes Flüssigpräparat auf Bakterienbasis, das den Einsatz herkömmlicher Stickstoffdünger effektiv reduziert.

 

Ihre Vorteile im Überblick:

  • 25-50 % Einsparung an Stickstoffdünger
  • Förderung der Pflanzen- und Bodengesundheit
  • Optimierung der Bodenstruktur
  • Natürlicher N-Puffer im Boden
  • Verbesserung der Nährstoffaufnahme

 

Datenblatt:

 

Kennzeichnung
(EG-Düngemittel):
mikrobiologische Düngung
Bezeichnung: BaktoN
Aussehen: Grau
Anlieferform: Kanister á 10 Liter

BaktoN ist in der Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau („FiBL“) gelistet.

 

Anwendung:

BaktoN wird mit der Pflanzenschutzspritze ausgebracht.

  • Mindestens 200 l / ha. Aufwandmenge: 0,5 l / ha
  • Keine Ausbringung bei extremer Trockenheit
  • Mindestens 24 Stunden frostfrei nach der Ausbringung
  • Eine gemeinsame Ausbringung mit der Herbizidmaßnahme ist möglich

 

Reduzierung der mineralischen Stickstoffdüngung; minus 50-70 kg N / ha

 

Nutzen:

Der Stickstoffanteil in der Luft beträgt 78%. Pflanzen können diesen Stickstoff nicht aufnehmen. Die in BaktoN enthaltenen Stickstoffbakterien (Azotobacter) sind in der Lage, Stickstoff zu fixieren und diesen pflanzenverfügbar abzugeben.

Durch mikrobiologische Umsetzungsprozesse der Azotobacter (Ammonifikation und Nitrifikation) kann die Pflanze Stickstoff aus der Luft aufnehmen.

 

Datenblätter und Zertifikate:

Datenblatt BaktoN     FiBl-Listung BaktoN

 

Weitere Datenblätter und Zertifikate finden Sie im Downloadbereich.